close
Raumsonde Rosetta besucht Asteroiden „Lutetia“

Raumsonde Rosetta besucht Asteroiden „Lutetia“

Am Samstagsabend ist wie geplant die Raumsonde Rosetta am Asteroiden Lutetia vorbeigerast und hat wichtige Bilder aufgenommen.

Dass alles so perfekt funktionierte und die Mission erfüllt ist, darüber freut man sich im Raumflugkontrollzentrum Esoc in Darmstadt und präsentierte noch am Abend erste Bilder.

Die Forscher versprechen sich von den Daten und Bildern hochpräziser Messgeräte weitere Erkenntnisse über die Anfänge des Sonnensystems vor mehr als vier Milliarden Jahren.

Nach ESA-Angaben flog Rosetta mit einer Geschwindigkeit von 54.000 Stundenkilometern an Lutetia vorbei. In einer Entfernung von rund 150 Millionen Kilometern außerhalb der Erdumlaufbahn fand diese Begegnung statt. Alle Informationen konnten live übertragen werden, Interessierte konnten das Ereignis im Internet verfolgen.