close
Ratingagentur Moody’s stuft Griechenland auf „ramsch“

Ratingagentur Moody’s stuft Griechenland auf „ramsch“

Moody’s sieht in Griechenland große makroökonomische Risiken. Das ist der Grund, warum nun auch die Ratingagentur Moody’s Anleihen aus Griechenland mit „ramsch“ bewertet. Moody’s ist der Meinung, dass sich die Lage des griechischen Haushalts weiter verschlechtert hat.

Die Ratingagentur hat die Bewertung Griechenlands von „A3“ auf „Ba1“ herabgesetzt. Damit hat Griechenland nur noch Ramschstatus.

Weitere Herabstufungen des Griechenlandratings sind nicht geplant, da Moody’s die weiteren Aussichten des Balkan-Staats als stabil einschätzt. Die Ratingagentur befürchtet, dass Griechenland das Hilfsprogramm nicht wie geplant umsetzen kann und somit weitere Risiken entstehen, die den Staatshaushalt belasten. Durch die Finanzhilfen der Europäischen Union und des Internationalen Währungsfonds wären nur kurzfristig die Risiken beseitigt.

Mit der Herabstufung des Griechenlandratings folgt Moody’s der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P), die schon vor Wochen das Rating des südeuropäischen Staats gesenkt hatte. Nachdem S&P das Rating Griechenlands gesenkt hatte spitzte sich die Lage im Balkan-Staat deutlich zu. Die Ratingagentur Fitch, will nach wie vor bei seiner Bewertung zu Griechenland bleiben. Derzeit stuft Fitch Griechenland mit „BBB-minus“ ein.