close
Prognose: DIHK rechnet mit 3,2 Millionen Arbeitslosen

Prognose: DIHK rechnet mit 3,2 Millionen Arbeitslosen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/darkskyz/4237981899/sizes/m/in/photostream/##.dz
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet den niedrigsten Stand der Arbeitslosigkeit seit 1992 in Deutschland. Der DIHK rechnet mit 3,2 Millionen Arbeitslosen in Deutschland für das laufende Jahr.

Damit würde die Arbeitslosenzahl um gut 250.000 niedriger liegen als noch im vergangenen Jahr. Hans Heinrich Driftmann, Präsident des DIHK, hat gegenüber der „Berliner Zeitung“ gesagt, dass man mit dem niedrigsten Stand der Arbeitslosenzahlen seit 1992 rechnet. Gerade einmal fünf Jahre zuvor waren 1,6 Millionen Menschen mehr ohne Arbeit.

Der DIHK ist der Meinung, dass die aktuelle Schätzung sogar noch unterboten werden könne, da der Aufschwung deutlich breiter angesiedelt sei als bislang angenommen. Der DIHK rechnet damit, dass die Unternehmen weitere 100.000 Erwerbslose einstellen werden.

Wie in den meisten Fällen ist der deutsche Mittelstand Hauptauslöser für die Veränderung der Zahlen. Der DIHK geht davon aus, dass die Mehrzahl der Arbeitsplätze im Mittelstand geschaffen werde. Besonders im Bereich der Dienstleister werde Personal benötigt. Außerdem habe die Industrie den Arbeitsplatzabbau gestoppt.