close
Privatbahnen: Tarifverhandlungen mit Lokführern

Privatbahnen: Tarifverhandlungen mit Lokführern

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/kecko/3542777290/sizes/m/in/photostream/##Kecko
So langsam kommt Bewegung in den Tarifstreit der Bahnbranche. Die Lokführer haben die Tarifverhandlungen aufgenommen. Die Lokführergewerkschaft GDL will sich am 15. September mit Vertretern der Arriva, Abellio, Keolis, Benex und Veolia treffen.

Am Dienstage nehmen die Privatbahnen mit den Gewerkschaften GDBA und Transnet parallel Gespräche auf. Die Arbeitnehmervertreter wollen einen branchenweiten Tarifstandard einführen und auch mit der Deutschen Bahn Gespräche führen.

Claus Weselsky, Chef der GDL, zeigte sich sehr optimistisch und sagte, dass man auf einem guten Weg sei. Man wolle gemeinsam einen Rahmentarifvertrag für die Lokführer aushandeln. Auch von den fünf Unternehmen sind positive Zeichen gesetzt worden, dass man mit der GDL über die Inhalte eines Rahmentarifvertrags verhandeln möchte.

Die fünf Unternehmen haben bislang eigene Tarifverträge. Immerhin beschäftigen sie 10.000 Mitarbeiter. Teilweise liegen die Einkommen der Mitarbeiter bis zu 20 Prozent unter den Verdiensten der Mitarbeiter bei der Deutschen Bahn.