close
Patient ersticht behandelnde Ärztin mit 15 Zentimeter langem Messer

Patient ersticht behandelnde Ärztin mit 15 Zentimeter langem Messer

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/heipei/4298993568/sizes/m/in/photostream/##heipei
Es ist eine unfassbare Tat, die sich in Weilheim-Rosenheim am vergangenen Donnerstag ereignet hat. Am vergangenen Mittwoch kam ein 65-jähriger Mann ins Weilheimer Krankenhaus, weil er Schmerzen im Unterleib verspürt hatte.

Daraufhin wurde er von einer 47-jährigen Ärztin im Weilheimer Krankenhaus behandelt. Ob es bei der Untersuchung Streitigkeiten oder Auseinandersetzungen gegeben hat steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Der Mann wurde jedenfalls am Mittwoch wieder nach Hause geschickt.

Der 65-Jährige kam am Donnerstagmorgen erneut in das Krankenhaus zurück. Zielstrebig suchte er nach der behandelnden Ärztin, bei der er am Vortag vorstellig war. Er traf die 47-jährige Ärztin dann auch im Flur an, zückte wie aus dem Nichts ein 15 Zentimeter langes Messer und stach unzählige Male auf die Ärztin ein.

Die Ärztin wurde sofort notoperiert. Allerdings konnte die zweifache Mutter nicht mehr gerettet werden. Sie verstarb aufgrund ihrer schweren Verletzungen. Der 65-jährige Patient gestand die Tat sofort. Untersuchungen ergaben bislang, dass der Mann nicht psychisch krank ist und die Tat auch nicht auf eine seelische Krankheit zurückgeführt werden kann.