close
Papandreou verteidigt in Griechenland seine Rentenreform

Papandreou verteidigt in Griechenland seine Rentenreform

Über die sehr umstrittene Rentenreform in Griechenland soll in ein paar Tagen im Parlament entschieden werden. Ministerpräsident Giorgos Papandreou verteidigt die Reform.

Papandreou hat die Abgeordneten der sozialistischen Partei aufgefordert, einvernehmlich für die Rentenreform zu stimmen. Er wünscht sich eine geschlossen Einheit, die für die Reform votiert.

Der Ministerpräsident sagte im Rahmen eines Zeitungsinterviews, dass jeder Abgeordnete entsprechende Verantwortung übernehmen müsse. Er würde nie müde werden, es immer wieder zu wiederholen, dass sich die Opfer, die von der griechischen Bevölkerung gebracht werden, auch auszahlen werden. Man sei auf dem richtigen Weg.

An diesem Donnerstag stimmt das griechische Parlament über den Gesetzentwurf zur Reform der staatlichen Altersvorsorge ab. Insgesamt sitzen im griechischen Parlament 300 Abgeordnete, 157 gehören zu den Sozialisten. Wenn die Reform beschlossen wird kommen auf die Griechen Kürzungen der Renten und eine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 65 zu. Außerdem sollen die Beitragsjahre auf 40 angehoben werden. Aufgrund der gewährten Kredite des Internationalen Währungsfonds und der Euroländer muss Griechenland ein Sparprogramm durchführen. Einer der Teile des Sparprogramms ist die Rentenreform.