close
Opel lockt mit „lebenslanger“ Garantie neue Kunden

Opel lockt mit „lebenslanger“ Garantie neue Kunden

Der Automobilkonzern Opel versucht mit einer „lebenslangen“ Garantie neue Kunden zu locken.

Das kündigte Opel-Chef Nick Reilly gestern in Rüsselsheim an. Analog zum deutschen Strafrecht bedeutet „lebenslang“ aber nicht für den „Rest des Lebens“: Nach 160.000 Kilometern muss der Kunde wieder selbst zur Kasse greifen. Bei Opel geht man von einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung bei privat gefahrenen KFZ in Deutschland von 11.000 Kilometern aus. Durch die Begrenzung auf 160.000 Kilometer sind somit umgerechnet bis zu knapp 14,5 Jahre Garantie möglich.

Allerdings verknüpft der Autobauer dies mit einer Verpflichtung für den Käufer. Nach dem Ablauf der zweijährigen Garantie und spätestens nach 36 Monaten muss eine jährliche Aktivierung beim Opel Vertragshändler durchgeführt werden. Diese soll jeweils 11,90 Euro kosten.

„Opel versucht damit, gegenüber dem Rivalen VW beim wichtigen Thema Qualität an Boden gut zu machen“, sagte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen. „Das ist nicht unintelligent, auch wenn es Opel rund 100 Millionen Euro in den nächsten Jahren kosten dürfte.“