close
Ölpest: Heute in Dänemark – Eine weitere Ölkatastrophe?

Ölpest: Heute in Dänemark – Eine weitere Ölkatastrophe?

Es ist fast nicht mehr zu glauben was sich zur Zeit in der Welt der Ölförderung abspielt. Jeden Tag eine andere Meldung, immer wieder ereignen sich neue Katastrophen auf Bohrinseln.

Heute meldete das Umweltschutzamt aus Dänemark, dass es einen Leck auf einer Bohrinsel in der Nordsee gab. Es sind auch hier schon wieder geschätzte 13.000 Liter Öl in die Nordsee geflossen. Das ausgetretene Öl soll bereits einen Teppich von sechs Kilometern verursacht haben.

Unglaublich was immer wieder für Fehler passieren, auf der Nordsee ist es bei normalen Pumparbeiten zu diesem Unglück gekommen. Die in Kopenhagen sitzende Umweltschutzbehörde erklärte, dass das Leck bereits wieder geschlossen sei. Allerdings weiß man ja mittlerweile nicht mehr, was man glauben kann.

In Hurghada Ägypten werden ebenfalls noch immer nicht genaue Ausmaße der Katastrophe angegeben. Hier sind auch Tausende Liter Öl ins Rote Meer geflossen und fließen immer noch nach Angaben von Umweltschützern. Andere Medien berichten allerdings, das Loch sei schon gestopft.

Nach all den Ölkatastrophen in der letzten Zeit, darf man wohl sehr skeptisch sein, was die vorschnelle Behauptung angeht, dass die Löcher bereits wieder gestopft wurden bzw. kein Öl mehr in die Meere fließt.