close
Ölpest: BP hat Bohrloch angeblich gestopft

Ölpest: BP hat Bohrloch angeblich gestopft

Bild: Unterwasserbild von Ölleck im Golf von Mexiko (Foto: BP, über dts Nachrichtenagentur)
Houston/London – Das Ölleck im Golf von Mexiko ist wohl vorerst gestopft. Erstmals seit Beginn der Katastrophe ströme jetzt gar kein Öl mehr ins Meer, sagte ein Sprecher des Mineralölkonzerns BP am Donnerstag.

Das Unternehmen hatte in den letzten Tagen einen neuen Absaugbehälter installiert.

Der Ölaustritt sei nicht abrupt sondern kontrolliert langsam zurückgefahren worden, hieß es.

Allerdings werde die neue Vorrichtung weiterhin getestet. Die Techniker seien noch nicht sicher, ob die Konstruktion dem Druck aus dem Boden dauerhaft stand hält. (dts Nachrichtenagentur)