close
Ölpest: 780 Millionen Liter Öl ins Meer gelaufen – Versiegelung Bohrloch im Livestream anschauen

Ölpest: 780 Millionen Liter Öl ins Meer gelaufen – Versiegelung Bohrloch im Livestream anschauen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/uscglantarea/4542868585/##uscglantareapa
Die Ölpest im Golf von Mexiko ist eine der schlimmsten Naturkatastrophen unserer Zeit.

New Orleans – Nachdem die Ölbohrplattform „Deepwater Horizon“ zunächst explodiert und dann gesunken war sind daraufhin drei Monate lang insgesamt 780 Millionen Liter Rohöl ins Meer gelaufen. Erst nach drei Monaten ist es dem Ölmulti BP gelungen das defekte Bohrloch am Grund des Meeres zu stopfen.

Heute will BP den entscheiden Schritt gehen und das Bohrloch endlich versiegeln. Das Bohrloch wird mit Schlamm und Zement versiegelt, so dass künftig kein Öl mehr austreten kann. Aber schon bei den Vorbereitungen und den ersten Tests zum Versiegeln des Bohrlochs ist es schon wieder zu Verzögerungen gekommen.

BP teilte am Montag mit, dass man bei den Vorbereitungen am Kontrollsystem ein hydraulisches Leck entdeckt habe. Bevor man das Bohrloch versiegelt will man unbedingt einen Einspritztest machen. BP wird ungefähr 24 Stunden benötigen um festzustellen, ob man mit der Aktion erfolgreich ist


Quelle: BP