close
Ölkatastrophe Golf von Mexiko: US-Regierung reicht Klage gegen BP und andere ein

Ölkatastrophe Golf von Mexiko: US-Regierung reicht Klage gegen BP und andere ein

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/deepwaterhorizonresponse/4623882299/sizes/m/in/photostream/##Deepwater Horizon Response
Jetzt, nach acht Monaten, hat das US-Justizministerium Klage gegen den Ölkonzern BP und weitere acht Unternehmen eingereicht. Die Ölplattform „Deepwater Horizon“ war am 20. April dieses Jahres explodiert und hat viele Küstenregionen und den Golf von Mexiko auf Jahrzehnte verseucht.

Die US-Regierung will Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe, um die Ölpest zu bekämpfen. Zudem drohen BP weiterhin hohe Strafen. Eric Holder (US-Justizminister) will beweisen, dass durch schwere Verstöße gegen herrschende Vorschriften die immense Ölpest verursacht wurde.

Unter anderem war eine unzureichende Zementierung des Bohrlochs für die bis heute unüberschaubare Katastrophe verantwortlich. Bis das defekte Bohrloch endgültig versiegelt werden konnte vergingen unendlich viele Wochen voller Bangen und Hoffnungen. Mehr als 780 Millionen Liter flossen ins Meer und verursachten nicht mehr gutzumachende Schäden auf Dauer. Allerdings ist die Versiegelung auch nur bis dato provisorisch.