close
Obama: Historische Reform der US-Börse gebilligt

Obama: Historische Reform der US-Börse gebilligt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2175936409/sizes/m/##jurvetson

Die Entscheidung zu einer Finanzmarktreform, insbesondere eine der US-Börse, gestaltet sich in Amerika schwierig. Zunächst war die Reform im US-Senat gescheitert. Am Donnerstag hat die US-amerikanische Regierung einen neuen Versuch unternommen, das neue Gesetz auf den Weg zu bringen.

Im zweiten Anlauf hat dann der Senat das umstrittene Reformpaket doch gebilligt. Damit ziehen die USA mit Europa gleich. Mit der Reform will man den Finanzbereich neu ordnen. In den USA sollen von nun an Derivate und Hedgefonds stärker kontrolliert werden.

Barack Obama, Präsident der USA, wird dies als persönlichen Erfolg sehen, denn er hat sich immer für eine Finanzmarktreform stark gemacht. Dennoch war die Entscheidung denkbar knapp, die Senatoren haben mit 59 zu 39 Stimmen votiert und somit den Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Bis zum Juli soll das Gesetz nun in Kraft sein.

Mit der Reform kommen umfassende Änderungen auf den Finanzsektor zu. Seit in den 1930er Jahren die „große Depression“ kam, sind solch tiefgreifende Änderungen nicht mehr vollzogen worden. In erster Linie will Obama mit der Reform verhindern, dass es künftig zu solch weitreichenden Krisen wie der aus dem Jahr 2008 kommt.