close
Nutzen von Planspielen

Nutzen von Planspielen

17. Februar 2014

Bezogen auf die unterschiedlichen Begrifflichkeiten im Bereich der Planspiele sei folgendes erwähnt: Der Begriff „Planspiel“ ist eher allgemein und bezeichnet Simulationen, die sowohl in wirtschaftsbezogenen Fragestellungen, als auch in vielfältigen anderen Bereichen wie z.B. Politik, Umweltschutz oder im Non-Profitbereich eingesetzt werden können.

„Unternehmensplanspiel“ dahingegen bezeichnet Planspiele, die sich speziell auf betriebswirtschaftliche Anwendungsfelder beziehen. Zielgruppe können hier sowohl Angestellte in Unternehmen, Studenten unterschiedlicher Fachbereiche an Hochschulen oder auch angehende Gründer sein.

 

Anwendungsbereiche von Planspielen Planspiele

Es gibt derzeit mehr als 500 Planspiele, viele beziehen sich dabei auf betriebswirtschaftliche Anwendungsfälle und werden zum BWL Training eingesetzt bzw. unterstützen dieses. Das Einsatzspektrum ist sehr breit und kann sich auf verschiedene Unternehmensbereiche beziehen.

Im Marketingbereich können Planspiele zum Beispiel dazu dienen:

  • eine marktorientierter Denkweise zu trainieren
  • Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen zu analysieren oder
  • Marktsituationen und Marktergebnissen zu interpretieren.

Andere Anwendungsbereiche für Planspiel in Unternehmen sind z.B. das Projektmanagement, die Teamentwicklung oder das Controlling,

Ein weiterer Anwendungsbereich von Planspielen ist die Potentialanalyse bei der Personalauswahl und der Personalbeurteilung: Bewerber bzw. Kandidaten führen ein Unternehmensplanspiele durch und Vertreter der Personalabteilung sowie Fachvorgesetzte bzw. Kollegen können sich ein Bild von dem Kandidaten machen. Dabei können objektiven Entscheidungsparameter herangezogen werden, um verschiedene Kandidaten zu vergleichen.  Insbesondere können dabei Antworten auf folgende Fragestellungen gefunden werden:

  • wie hoch ist die Entscheidungsfreudigkeit und Entscheidungssicherheit
  • reicht die Problemlösungskompetenz aus
  • Beurteilung von Teamverhalten und Teamfähigkeit, reicht das Durchsetzungsvermögen aus
  • Welche Reaktion erfolgt bei Fehlentscheidungen oder Meinungsvielfalt
  • Wie steht es um die Selbstpräsentation eines Mitarbeiters

Insgesamt lernen Mitarbeiter mit der Hilfe von Planspielen unternehmerisch zu Denken und sie werden in die Lage versetzt finanzielle Zusammenhänge im Unternehmen zu erkennen und zu verstehen.

 

Warum werden die Ziele mit der aktiven Lernmethode „Planspiel“ so effektiv erreicht?

In der Literatur und an Hand von Erfahrungen aus der Praxis können einige Aspekte identifiziert werden, welche Hinweise auf die Effektivität von Planspielen im Hinblick auf die Zielerreichung geben:

  • Der Spaß am „Spielen“ motiviert die teilnehmenden Mitarbeiter / -innen zu eigenem Handeln
  • Die eigene Identifikation des Spielers mit seiner Rolle (innerhalb des Teams) erhöht nachvollziehbar sein Engagement
  • Entscheidungen können in ihren (zeitlichen) Auswirkungen unmittelbar verfolgt und natürlich auch analysiert werden
  • Keine Angst vor Fehlern; diese werden im Planspiel nicht bestraft sondern sind von der Didaktik her durchaus willkommen
  • Der Ehrgeiz „der Gewinner zu sein“ motiviert eigentlich jeden dazu, die Zusammenhänge zu verstehen

 

Zusammenfassung

Eine der wichtigsten Aufgaben in einem Unternehmen ist es, die Mitarbeiter zu motivieren und diesen die Gelegenheit zu geben, neue Kenntnisse zu erlangen. Zum einen sind hier Seminare eine Option, doch Unternehmensplanspiele haben sich in der letzten Zeit zu einem bewährten Mittel entwickelt, um den Mitarbeitern effektiv Kenntnisse zu vermitteln – wobei auch klar ist, dass Planspiele „herkömmliche“ Weiterbildungsmethoden sinnvoll ergänzen, aber nicht ersetzen können / wollen.