close
Nord/LB im Minus wegen Risikovorsorge – Finanzkrise noch nicht vorbei

Nord/LB im Minus wegen Risikovorsorge – Finanzkrise noch nicht vorbei

Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) liegt aufgrund ihrer gebildeten Risikovorsorge im Minus. Sie hat bedingt durch die Risiken der Konjunktur einiges in ihrem Kreditgeschäft verändern müssen und den Risikopuffer vergrößert.

Dies erweist sich als Nachteil für die Nord/LB, da sie ohne diesen Effekt ein operatives Ergebnis von einer Milliarde Euro ausweisen könnte. Durch den erhöhten Risikopuffer im Darlehensgeschäft, den man aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage erhöhen musste, ist die Bank gezwungen, deutlich rote Zahlen in ihrer Bilanz auszuweisen.

Gunter Dunkel, Vorstandschef der Nord/LB, sagte, dass die Risikovorsorge ein Puffer für schwierige wirtschaftliche Phasen sei. Die Risikovorsorge sollte ein wenig den steinigen Weg abdämpfen, der noch vor der Nord/LB liegen würde.

Die Lage an den Kreditmärken wäre sehr schwer einzuschätzen, denn eine derart große Krise wie die, die hinter der Bank liegt, wird in absehbarer Zeit wohl nicht mehr eintreten. Die Märkte entspannen sich, das ist deutlich spürbar meint Dunkel, allerdings könne man noch keine Entwarnung der Situation geben.

Bild: punxutawneyphil