close
Nordkorea droht Südkorea mit Militärschlag

Nordkorea droht Südkorea mit Militärschlag

Südkorea hat an der Grenze zu Nordkorea Lautsprecher installiert, die dem nordkoreanischen Nachbarn ein Dorn im Auge sind. Nordkorea hat kurzerhand mit der Zerstörung der Propaganda-Lautsprecher gedroht.

Im Jahr 2004 hatte Südkorea die Lautsprecher bereits abgeschaltet. Jetzt hat Seoul die Lautsprecher wieder eingeschaltet. Hintergrund ist das Versenken eines südkoreanischen Kriegsschiffs im Mai.

Südkorea fühlt sich im Recht, da nach einer Resolution des Sicherheitsrats die Propaganda-Sendungen wieder ausgestrahlt werden dürfen. Aufgrund der versenkten Korvette greift die Resolution. Ein Torpedo, der von einem nordkoreanischen Schiff abgeschossen worden sein soll, war für das Sinken des Kriegsschiffs verantwortlich, so das Ergebnis einer multinationalen Untersuchung. Bei dem Angriff sind 46 Menschen getötet worden.

Nordkorea weist die Vorwürfe zurück und droht damit, die Propaganda-Einrichtungen mit einem Militärschlag zu zerstören. Außerdem soll der Generalstab gedroht haben, dass man auch Seoul in ein „Flammenmeer“ verwandeln könne.