close
Noch 30.000 Lehrstellen in Deutschland frei – Auszubildende dringend gesucht

Noch 30.000 Lehrstellen in Deutschland frei – Auszubildende dringend gesucht

Medienberichten zufolge sind in Deutschland aktuell noch 30.000 Lehrstellen unbesetzt. Nach Angaben der „Bild am Sonntag“ sollen dabei die meisten Lehrstellen in Stuttgart frei sein. Alleine hier soll es 2.061 Ausbildungsstellen geben, die noch unbesetzt sind. In Hamburg sind es 1.648 Lehrstellen, die noch zur Verfügung stehen.

Das Blatt beruft sich bei den Angaben auf Informationen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK).

In Ostdeutschland scheint es ebenso einen hohen Bedarf zu geben. Denn in den neuen Bundesländern wäre jede dritte freie Ausbildungsstelle zu finden. Allerdings wird im Osten nur jeder fünfte Vertrag zu einer Ausbildung angeboten.

Hans Heinrich Driftmann, Präsident des DIHK, hat der Zeitung zwei Gründe angegeben weshalb in diesem Jahr die Nachfrage nach Lehrlingen besonders hoch sei. Zum einen sei die demografische Entwicklung Schuld, die sinkende Zahlen an Bewerbern zur Folge habe. Aktuell würden viele Unternehmen nach Lehrlingen suchen und schon Ausbildungsstellen für das nächste Jahr anbieten. Außerdem würden aufgrund der wieder anspringenden Konjunktur vermehrt Bewerber für Ausbildungsplätze gesucht.

Genau das, was der DIHK heute beklagt hätte so nicht eintreten müssen! Schon lange vorher haben Gewerkschaften und andere Institutionen ständig gewarnt vor dem Mangel an Fachkräften und Auszubildenden. Allerdings stieß das auf taube Ohren bei den Unternehmen, weil die Rendite wichtiger war als junge Menschen auszubilden.