close
Niedrigste Arbeitslosenzahlen: Niveau der Vorkrisenzeit in Deutschland erreicht

Niedrigste Arbeitslosenzahlen: Niveau der Vorkrisenzeit in Deutschland erreicht

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/moe/8322628/sizes/o/in/photostream/##Moe_
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat seine neuesten Zahlen veröffentlicht. Demnach sollen schon im kommenden Jahr die Zahlen der Arbeitslosen auf den niedrigsten Stand fallen, der seit 1992 gemessen wurde.

Das Institut geht davon aus, dass im kommenden Jahr durchschnittlich 2,96 Millionen Menschen in der Bundesrepublik ohne Arbeit sein werden. Dem stehen 40,63 Millionen Beschäftigte gegenüber. Auch dieser Wert wurde seit der Wiedervereinigung Deutschlands nicht erreicht.

Für 2010 wird erwartet, dass in Deutschland durchschnittlich 3,24 Millionen Menschen ohne Arbeit sein werden. Das Vorkrisenniveau sei schon zur Jahresmitte erreicht worden. Gerade der Arbeitsmarkt war von der Finanz- und Wirtschaftskrise nicht so stark betroffen wie vermutet. Nach der „Neue Markt Krise“ zu Beginn des Jahrtausends waren in Deutschland deutlich mehr Menschen ohne Arbeit.

Hintergrund ist sicherlich auch, dass man diesmal viele Beschäftigte nicht entlassen hat, sondern sie weiter angestellt hatte, allerdings über viele Monate hinweg mit Kurzarbeit. Letztendlich ist die Statistik geschönt. Interessanter ist da schon die Höhe des Bruttoinlandsprodukts zu vergleichen, das sind verlässlichere Zahlen. Zumal die Agentur für Arbeit viele Arbeitssuchende als solche nicht melden muss, wenn sich diese in temporären Maßnahmen befinden.