close
Neuseeland: Erdbeben der Stärke 6,3 fordert mindestens 65 Tote

Neuseeland: Erdbeben der Stärke 6,3 fordert mindestens 65 Tote

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/23934380@N06/5069294588/sizes/m/in/photostream/##martinluff
In Neuseeland ist es zu einem schweren Erdbeben gekommen, das verheerende Schäden mit sich gebracht hat. Die Erde soll sich eine Minute lang erschüttert haben. Das Erdbeben der Stärke 6,3 soll mindestens 65 Todesopfer gefordert haben.

Hauptsächlich war die Stadt Christchurch betroffen. Nach dem Erdbeben soll es zu Panik und Chaos in der Stadt gekommen sein.

Das Erdbeben hat metergroße Löcher in Wohnhäuser gerissen. Unzählige Gebäude sind eingestürzt und haben hunderte von Menschen unter sich begraben. Diese versuchen, sofern sie mit dem Leben davon gekommen sind, sich aus den Trümmern zu befreien. Die Stadt wird immer wieder von heftigen Nachbeben erschüttert, was die Rettungsaktionen deutlich erschwert.

Auch die Kathedrale von Christchurch hat schwere Schäden davon getragen. Das Telefon- und Stromnetz sind teilweise zusammengebrochen. Aufgrund von gerissenen Rohren werden die Straßen überflutet.