close
Neue Absurditäten des italienischen Regierungspräsidenten Berlusconi

Neue Absurditäten des italienischen Regierungspräsidenten Berlusconi

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/chicagofabulous/4474460756/sizes/m/in/photostream/##chicagofabulousblog.com
Bekannt ist es ja weltweit, dass Italiens Regierungschef Berlusconi die Medien beherrscht. Bekannt ist auch, dass er trotz seiner unsäglichen „Sex-Ausrutscher “ erstaunlicherweise immer noch im Amt ist. Nun haben kürzlich die Richter in Italien ebenfalls bekannterweise etwas geändert, was ihn hoffentlich schon bald zu Fall bringen könnte:

Das italienische Verfassungsgericht hat das Immunitätsgesetz für Regierungsmitglieder aufgehoben.
Trotzdem fällt ihm immer wieder etwas Neues ein, sein Volk völlig zu schockieren und sich selbst zu blamieren.

Am späten gestrigen Abend hatte er sich per Telefon einfach live in die Talkshow Li’Infedele – übersetzt wie zynisch heißt das auch noch „Der Untreue“ – eingeschaltet.

Dort erging der immerhin schon 74-jährige Regierungschef sich ebenfalls live in den übelsten proletenhaften Beschimpfungen gegenüber Moderator Gad Lerner. Hierbei ging es um Berlusconis jüngste Sexaffäre. Er wird von der Mailänder Staatsanwaltschaft wohl zu Recht beschuldigt, junge Mädchen, sogar Minderjährige gegen Bezahlung in seine Villa geladen zu haben, um mit ihnen Sexpartys zu feiern.

Bei der Talkshow fielen von ihm jetzt Worte, wie „ich bin Zeuge einer widerwärtigen Talkshow unter einer verächtlichen, unflätigen und scheußlichen Moderation“.

Es ist zu hoffen, dass das „Noch-Oberhaupt“ Italiens endlich verurteilt wird und ihm damit nicht nur seine Eskapaden sondern endlich auch seine widerwärtigen Ausdrucksweisen zum Verhängnis werden. Nur ein Despot kann sich in der Öffentlichkeit so etwas ungeschoren leisten. Zu entschuldigen ist so ein Verhalten auch nicht mit Berlusconis immerhin schon ziemlich hohen Alters für solche Eskapaden.