close
Nach Bombendrohung Pakistan Airline in Stockholm gelandet

Nach Bombendrohung Pakistan Airline in Stockholm gelandet

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/62067745@N00/2810811693/sizes/m/in/photostream/##WestendRaider
Eine Boeing 777 der Pakistan Airlines mit 273 Passagieren an Bord musste aufgrund einer Bombendrohung auf dem Stockholmer Flugplatz Arlanda notlanden.

Die Maschine befand sich auf dem Weg von Kanada nach Pakistan. In Schweden wurde sie sofort evakuiert.
Nach Angaben der schwedischen Zeitung „Expressen“ wurde ein Mann noch auf dem Rollfeld festgenommen.

Ob Sprengstoff an Bord gefunden wurde, dazu machte die Polizei in einer ersten Erklärung keine Angaben.
Zunächst würde von einer verdächtigen Frau gesprochen, die nach dem Start des Fliegers bei der kanadischen Polizei angerufen habe. Sie gab an, dass sich ein mit Sprengstoff bewaffneter Mann an Bord der Maschine befinde. Daraufhin wurde der Pilot der Boeing informiert, der in Stockholm landete, da die Maschine sich zu diesem Zeitpunkt im schwedischen Luftraum befand.

Die Passagiere wurden über den Zwischenstopp nicht informiert, ehe schwedische Sepzialeinheiten an Bord gingen.