close
MySpace vs. Facebook: „Soziale Netzwerke“ MySpace auf Verliererseite – 500 Kündigungen

MySpace vs. Facebook: „Soziale Netzwerke“ MySpace auf Verliererseite – 500 Kündigungen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/spencereholtaway/3377771456/sizes/m/in/photostream/##Spencer E Holtaway
Die Sozialen Netzwerke werden immer mächtiger. Einer der ersten Anbieter, der im Jahr 2002 startete, war das Netzwerk Friendster aus den USA. Friendster wuchs unglaublich schnell an Mitgliedern und war beliebt wie kaum etwas anderes im Internet.

Der Beginn einer neuen Ära: „Soziale Netzwerke“. Ein Jahr später wurde Friendster von MySpace abgelöst, etwas besser konzipiert und einfach etwas anders – wohl ansprechender für den Internetuser. So schrumpfte Friendster und MySpace übernahm den größten Marktanteil.

Nun geht es aber mehr oder weniger MySpace wie damals dem US-Unternehmen Friendster. Denn MySpace wurde auch ca. ein Jahr später abgelöst von einer noch größeren Internet-Plattform als Facebook geboren wurde. Facebook ist bis heute unantastbar auf dem Markt der Sozialen Netzwerke der größte Anbieter. Besser, größer und einfach up to date. Immer wieder wurde versucht an Facebook heranzukommen, zum Beispiel das deutsche Pendant „Wer kennt wen“, „die Lokalisten“ oder gar „Stayfriends“. Facebook ist der Star unter den Sozialen Netzwerken. Täglich wachsen die Mitgliederzahlen, die Features verbessern sich. Facebook ist modern und anwenderfreundlich. Es gibt also keinen Grund für die Mitglieder, die Plattform zu wechseln. Derzeit gibt es bei Facebook eine halbe Milliarde Mitglieder.

Bei MySpace schrumpfen die Mitgliederzahlen immer weiter. Die Plattform wird kaum mehr genutzt und MySpace-Chef Mike Jones muss nun darauf reagieren. Er entlässt 500 Mitarbeiter und schließt die Auslandsniederlassungen. Er versucht laut eigenen Angaben dadurch das Ruder noch einmal herumzureißen. Der MySpace-Wert ist derzeit weit unter dem bisherigen. Bevor MySpace ganz Bankrott geht muss etwas passieren.

Die Internetwelt ist sehr schnelllebig, man wird sehen, welches der Sozialen Netzwerke sich auf Dauer wirklich behaupten kann.