close
München: „Drama“ – 26-jähriger Polizist erschoss Frau

München: „Drama“ – 26-jähriger Polizist erschoss Frau

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/bk1bennett/2285575811/sizes/m/in/photostream/##bk1bennett
Am Donnerstagabend ereignete sich in München ein folgenschweres Drama. Ein junger 26-jähriger Polizist und sein Kollege wurden zu einem Einsatz gerufen. Der Notruf kam von einer Psychiatrie. Es wurde behauptet, dass eine Frau, eine ehemalige Patientin der Klinik, drohen würde ihre Tochter umzubringen.

Die Polizisten machten sich auf zu der Wohnung der 49-jährigen ehemaligen Patientin der Klinik.

Diese öffnete nach mehrmaliger Aufforderung allerdings nicht die Türe. Es wurde daraufhin die Feuerwehr hinzugezogen. Diese bekamen die Tür allerdings auch nicht auf. Man behalf sich mit einer Drehleiter, die an den Balkon der Wohnung der Frau gelehnt wurde.

Auch nach mehrmaligem klopfen am Fenster durch den Polizisten öffnete die Frau nicht. Nach Angaben des Polizisten saß die Frau mit dem Rücken zu ihm. Er schlug mit einer Axt das Fenster ein, da er nicht einschätzen konnte wie es der Tochter ging, die angeblich von der Frau getötet werden sollte.

Daraufhin kam es zu einem Gerangel. Die Frau drängte den Polizeibeamten mit einem Küchenmesser in die Ecke und ließ nicht mehr von ihm ab. Er konnte sich nicht mehr wehren und sah sich nur den Ausweg sich mit seiner Dienstpistole zu behelfen. Er schoss auf die Frau. Diese starb aufgrund ihrer Verletzungen. Die Polizei sowie die Staatsanwaltschaft sprechen von Notwehr des Polizisten.