close
Moody’s senkt Rating von Irland

Moody’s senkt Rating von Irland

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/debaird/444578894/sizes/m/##debaird™
Die US-amerikanische Rating-Agentur Moody’s hat die Kreditwürdigkeit Irlands abgewertet. Damit wird es für Irland teurer sich am Kapitalmarkt mit Krediten versorgen. Entsprechend schwieriger ist es ab sofort für das Land sich zu refinanzieren.

Moody’s hat mitgeteilt, dass man das Rating Irlands von „Aa1“ auf „Aa2“ abwerten wird.

Die Rating-Agentur hat allerdings auch gleich bekannt gegeben, dass man die neue Bewertung als sehr stabil erachte und weitere Herabsetzungen nicht geplant seien. Damit bewertet Moody’s Irland immer noch besser als Portugal und Griechenland.

Als Grund für die Herabstufung hat Moody’s angegeben, dass die Finanzkraft Irlands schwächer geworden sei. Hingegen ist der Stand der Schulden auf 64 Prozent des Bruttoinlandsprodukts gestiegen. Dieser ist während der Finanzkrise dramatisch angestiegen, denn vor Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise lag der Schuldenstand gerade einmal bei 25 Prozent.