close
Merkel will neue Rechtspartei verhindern

Merkel will neue Rechtspartei verhindern

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/worldeconomicforum/368875936/sizes/o/in/photostream/##World Economic Forum
Bundeskanzlerin Angela Merkel will in jedem Fall eine neue Rechtspartei verhindern. Aus ihrer Sicht würde es keinen Bedarf für eine neue Partei geben. Damit reagiert Angela Merkel auf die Befürchtungen, dass derzeit ein großes Potenzial für eine neue Rechtspartei bestünde.

Außerdem würde die Union durch eine neue Rechtspartei geschwächt werden, da man Angst davor hat, dass eigene Mitglieder, die etwas konservativer orientiert sind, zu der neuen Rechtspartei abwandern könnten.

Angela Merkel stellt dieser Tage klar, dass die Union eine Partei ist, die drei Wurzeln in sich vereinige. Die Union sei liberal, konservativ und christlich-sozial. Aufgrund dieser Tatsache würde man keine Partei benötigen, die rechts von der Union agiere.

Hintergrund ist, dass sich Erika Steinbach aus dem Führungsgremium der Partei zurückziehen will, da der konservative Teil der Partei immer kleiner würde. Allerdings hat sie auch mitgeteilt, dass sie weiterhin ein Mitglied der CDU bleiben werde. Insofern könnte man annehmen, dass es keine weiteren Planungen zu einer neuen Rechtspartei gibt. Steinbach hat jedoch auch gesagt, dass eine Partei rechts der Union mit einem Politiker, der entsprechend charismatisch ist, locker die Hürde von fünf Prozent durchbrechen könne.