close
Menowin Fröhlich: Neue Durchhalteparolen und unterstes Niveau

Menowin Fröhlich: Neue Durchhalteparolen und unterstes Niveau

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/swanksalot/1517694708/sizes/m/in/photostream/##swanksalot
Menowin Fröhlich, der DSDS-Zweitplatzierte, meldet sich selbst derzeit selten zu Wort. Warum auch immer, man ist es ja fast schon gewohnt. Dafür hat sein Cousin Mikel gestern auf der offiziellen Menowin-Fröhlich-Internetseite ein Statement zu den derzeitigen Vorgängen abgegeben.

In dem Statement hat Mikel gesagt, dass Menowin nicht in der JVA sei, sondern er hätte einfach viel um die Ohren. Er mahnt dazu sich nicht irreführen zu lassen von einem Kerl, der sich Radio-Mann nennt. Er geht davon aus, dass solche Leute wie der Radio-Mann sich einfach nur wichtig machen wollen und neidisch sind. Er hat gesagt, dass solche Leute ihn und Menowin kräftig am A….. lecken können. Des Weiteren hat er ausgeführt, dass es bald richtig losgehen würde und man sich noch wundern wird wie schnell Menowin den Musikmarkt erobern wird.

Wieder mal neue Durchhalteparolen mit einem Niveau der Wortwahl, das eigentlich nichts auf einer offiziellen Internetseite eines Sängers zu suchen hat. Darüber hinaus wimmelt es in dem Statement nur so von Rechtschreibfehlern.

Mikel wirkt genervt und sehr unprofessionell. Es passt somit wieder alles zusammen im Fall Menowin Fröhlich. Wie immer ist alles um ihn herum wie er selbst überheblich, unprofessionell mit leicht niveaulosem Touch versehen.

Weitere Vertröstungen und wieder keine konkreten Aussagen werden hier den Fans präsentiert. Mal sehen wie lange die letzten Fans dies noch mitmachen werden. Mikel ist der Meinung, dass Menowin den Musikmarkt rasiert, da müssen aber dann endlich mal Taten Folgen, von heißer Luft und Liebe passiert das nicht. Auch nicht wenn man immer wieder Songs karaokemäßig nachsingt. Ob Mikel, Menowin und Co. das wohl klar ist?