close
Menowin Fröhlich: „Drama“ – Sex-Orgien, Drogen, Knast – „Karriere verspielt?“

Menowin Fröhlich: „Drama“ – Sex-Orgien, Drogen, Knast – „Karriere verspielt?“

Menowin Fröhlich, der DSDS-Zweitplatzierte, verspielt möglicherweise seine Karriere wegen billiger Sex-Orgien, Drogenkonsum und absoluter Unzuverlässigkeit. Deswegen droht unter anderem schon wieder der Knast!

Manche lernen anscheinend nie aus ihren Fehlern, auch nicht nach der dritten und vierten Chance, die sie erhalten.

Der junge Star hatte mehr Chancen als manch anderer DSDS-Teilnehmer, jedoch durch seine Vergangenheit, die ihn immer wieder verfolgt, dies ja auch nicht ganz zu Unrecht. Anscheinend ist keine Besserung in Sicht. Durch seine Sex-Orgien mit Groupies und seinen Drogenkonsum ist er immer wieder mit Negativ-Schlagzeilen in der Presse. Warum treibt er es so auf die Spitze? Warum hat er sich nicht bemüht, sich zu bessern. Sich zu ändern und sich zu 100 Prozent um seine Musik zu kümmern?

Diese unzuverlässige Art ist nicht gerade die richtige Einstellung als Musiker, man muss sich ja nicht wundern, dass immer wieder Termine abgesagt und nicht wahrgenommen wurden. Er schafft es ja nicht mal, seine Bewährungstermine nach dreimaliger Aufforderung wahrzunehmen. Menowin sagt darauf, er war so beschäftigt mit seiner Arbeit. Termine wurden abgesagt, er hatte kaum Gigs in der betreffenden Zeit. Oder sind für ihn Drogenkonsum und Sex-Orgien Arbeit? Hier scheiden sich mal wieder die Geister über den kleinen Star der Allüren, Menowin Fröhlich. Bisher konnte man vieles schön reden oder doch noch was positives abgewinnen, aber langsam wird es eng.