close
Menowin Fröhlich: Beule war ein Pickel – Unglaubliche Gerüchteküche

Menowin Fröhlich: Beule war ein Pickel – Unglaubliche Gerüchteküche

16. Juli 2010BeuleGerüchte

Es war ja fast schon zu ahnen, dass es wieder einmal nur ein mediengemachtes Windei war. Erst wird über eine wilde Schlägerei zwischen Menowin und Helmut Werner berichtet, dann über eine angebliche Beule auf Menowins Stirn, die von einer Kopfnuss stammen sollte, die er angeblich Helmut Werner zugefügt habe.

Es wurden überall Fotos von Menowins angeblicher Beule gezeigt, jetzt im Nachhinein weiß man, dass die Bilder ein Fake und gefälscht waren.

Die Redakteurin Sandra Tasek von Vorarlberg-Online hatte ein Interview mit Menowin zu dem Zeitpunkt geführt und stellt jetzt klar, dass keine Spur von einer Beule oder ähnliches in Menowins Gesicht zu sehen war, das auf eine Schlägerei hingedeutet habe. Das Einzige, was auf der Stirn von Menowin zu sehen war, ist ein leicht entzündeter Pickel gewesen. Menowin selbst, der vor dem Interview mit Sandra kurz die Auseinandersetzung mit Helmut Werner gehabt haben müsste, war laut Sandra viel zu entspannt.

Sie ist sich fast sicher, dass hier gar nichts zuvor passiert ist. Es sind immer wieder neue Gerüchte, die über den Star Menowin in Umlauf gebracht werden. Er ist in den Medien präsenter denn je. Zumindest hat sich nun geklärt, warum die Facebook-Fanseite vom Netz genommen wurde. Es ging um bestimmte Bilder, die auf Facebook veröffentlicht wurden.

Michael Morris, Admin der Facebook-Fanseite, hat dies die Tage aufgeklärt und auch gleich eine neue Internetpräsenz für Menowin erstellt. Hier haben die Fans wieder die Möglichkeit, sich auszutauschen und Menowin kann hier Statements und Neuigkeiten an seine Fangemeinde weiter geben.