close
Mazda-Rückruf: 514.000 Autos weltweit – Servolenkungsprobleme nicht auszuschließen

Mazda-Rückruf: 514.000 Autos weltweit – Servolenkungsprobleme nicht auszuschließen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/msvg/4738701236/sizes/m/in/photostream/##MSVG
Der japanische Konzern hat jetzt weltweit über eine halbe Million Autos zurückgerufen.

Bei dem mittlerweile weltweiten Rückruf sind die Modelle Mazda 3 und Mazda 5 betroffen, die in den Jahren 2007 und 2008 in Japan gebaut wurden, so war vom Autobauer selbst zu hören.

Der Rückruf wurde bereits am Mitwoch in den USA für 215.000 betroffene Fahrzeuge angekündigt.

Die Aktion wurde jetzt auch auf weitere Exportmärkte in Europa und Australien ausgeweitet. Laut einer Sprecherin handelt es sich jetzt um insgesamt 514.000 Fahrzeuge, bei denen durch den Defekt Unfallgefahr bestehe. Es wurde allerdings nicht erwähnt, ob es bereits zu Unfällen gekommen sei. Die Rückrufaktion soll bis zum Februar kommenden Jahres abgeschlossen sein, obwohl die Ersatzteile knapp werden könnten.

Es ist die größte Rückrufaktion in der Geschichte von Mazda.