close
Massenproteste: Italien gegen Berlusconi

Massenproteste: Italien gegen Berlusconi

Massenproteste: Italien gegen Berlusconi 5
Bild: ##http://www.flickr.com/photos/30208099@N00/3700314187/sizes/m/in/photostream/##Zingaro. I am a gipsy too.
In Rom haben Zehntausende gegen den ungeliebten Regierungschef Silvio Berlusconi protestiert. Hierzu hat die PD, die oppositionelle Demokratische Partei, aufgerufen. Ihr Motto lautet „Italien will sich verändern“.

Der Vorsitzende Pier Luigi Bersani forderte den Rücktritt Berlusconis drei Tage vor der im italienischen Parlament stattfindenden Vertrauensabstimmung.

Die Demokratische Partei sprach von Demonstranten, die mit 18 Sonderzügen, 1.500 Bussen und sogar zwei Schiffen angereist seien. Die italienische Regierung wird sich dem Misstrauensvotum stellen. Angeblich soll der Regierungschef sogar Stimmen für dieses Votum am kommenden Dienstag gekauft haben.

Die Regierung verfügt nach dem Bruch mit dem Ex-Verbündeten Gianfranco Fini nicht mehr über die Mehrheit der Stimmen. Für den heutigen Sonntag rief Berlusconi bereits seine Anhänger zu Protestmärschen auf. Falls er nicht die Unterstützung der Mehrheit der Abgeordneten erhalten wird, muss er zurücktreten. Es wird auch in Italien endlich Zeit, dass man diesen Regierungschef so nicht mehr weiter agieren lässt.