close
Massaker in Kirgistan: Bisher über 80 Tote

Massaker in Kirgistan: Bisher über 80 Tote

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/soldiersmediacenter/4403477701/sizes/m/##The U.S. Army
Seit Donnerstag liefern sich in Osch, der zweitgrößten Stadt des Landes Kirgistan und deren Umgebung Kirgisen und usbekische Minderheiten schwerste Kämpfe.

Bisher kamen dabei mindestens 82 Menschen ums Leben und mehr als 1.000 Menschen wurden verletzt. Die Usbeken melden allerdings weitaus mehr Tote. Es werden von dieser Seite bis zu 520 Opfer gemeldet, allerdings gibt es keine Bestätigung hierfür.

Die Übergangsregierung hat aufgrund der eskalierenden Gewalt, Plünderungen und Massakern in den betroffenen Regionen im Süden des Landes eine eintägige Ausgangssperre verhängt.

In den benachbarten Distrikten Karasu und Arawan gilt laut Meldungen des Innenministeriums in Buschkek ein Ausgangsverbot rund um die Uhr.

Russland lehnt nach wie vor auf Bitten der kirgisischen Übergangsregierung militärische Hilfe ab, allerdings will es humanitäre Hilfe leisten und auch bei der Bergung der Verletzten helfen.