close
Lufthansa: Verluste durch Aschewolke und harten Winter

Lufthansa: Verluste durch Aschewolke und harten Winter

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/loop_oh/3423830667/##loop_oh
Die Lufthansa muss aufgrund der Aschewolke des Vulkans Eyjafjalla auf Island und des besonders harten Winters einige Verluste hinnehmen.

Frankfurt – Die Aschewolke, die wochenlang immer wieder den Flugverkehr über Europa lahmgelegt hat und der harte Winter haben der Lufthansa zugesetzt. Im ersten Quartal musste die Fluglinie mit dem Kranich ein Minus von 104 Millionen Euro hinnehmen.

Die Lufthansa hat mitgeteilt, dass dem Verlust jedoch eine Steigerung beim interkontinentalen Passagiergeschäft gegenüber stehen und das Cargo-Geschäft gestiegen sei. Aufgrund der Steigerungen zeigt man sich bei der Lufthansa positiv, dass auch das laufende Geschäftsjahr insgesamt im Plus abgeschlossen werden kann.

Experten gehen davon aus, dass die Lufthansa im laufenden Jahr einen operativen Gewinn von fast 400 Millionen Euro erwirtschaften wird. Am Donnerstag will die Lufthansa den kompletten Geschäftsbericht für das erste Halbjahr 2010 vorlegen. An der Börse konnte die Aktie des Konzerns um 2,4 Prozent zulegen.