close
Lubmin: Verkehrseinschränkungen durch Castor-Rücktransport aus Südfrankreich

Lubmin: Verkehrseinschränkungen durch Castor-Rücktransport aus Südfrankreich

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/guenterhh/5014526014/sizes/m/in/photostream/##GuenterHH
Voraussichtliche Verkehrsbeschränkungen wird es am Mittwoch um das Zwischenlager Lubmin herum und Spandowerhagen für den Durchgangsverkehr geben. So die Nachricht eines Polizeisprechers.

Bereits vier Kilometer Stacheldraht wurden von der Bundespolizei in den letzten Tagen verlegt und Absperrgitter aufgebaut. Der vorgesehene Castor-Transport soll am Mittwoch Abend in Südfrankreich (Cadarache) starten.

Bereits Tage zuvor hatten Tausende Atomkraftgegener in Greifswald gegen den Castor-Transport demonstriert. Außerdem wurde gegen die bereits beschlossenen Laufzeitverlängerungen von Atomkraftwerken protestiert, die die Regierung gegen den Willen der Bevölkerung und quasi „über Nacht“ unterzeichnet hatte.

Bei dem Atommüll, der ins Zwischenlager Lubmin transportiert werden soll, handelt es sich um ungefähr 2500 Brennstäbe. Sie kommen aus dem Karlsruher Kernforschungszentrum und vom Atomschiff „Otto Hahn“. Jahrelang wurden sie in Cadarache gelagert, jetzt geht es weiter nach Lubmin und dann?