close
Lena Meyer-Landrut: Ihr Macher Stefan Raab findet „Schland oh Schland“ SUPER und verhilft zum Erfolg

Lena Meyer-Landrut: Ihr Macher Stefan Raab findet „Schland oh Schland“ SUPER und verhilft zum Erfolg

Es scheint fast unglaublich, aber Stefan Raab, der Macher von Lena Meyer-Landrut, findet die Studentengruppe Uwu Lena echt super. Ihm gefällt der Song „Schland oh Schland“.

Gegenüber dem Magazin „Focus“ hat Raab gesagt, dass er das Lied super finden würde und er sich dafür stark macht, dass die Truppe einen Plattenvertrag erhält.

Das klingt doch nach einer tollen Wende für die Jungs. Stefan Raab scheint verstanden zu haben, dass alle den Song mögen und mittlerweile jeder den Titel vor sich hin trällert und man damit vielleicht auch noch etwas Profit rausschlagen kann. Sicherlich steht hier der Profit im Vordergrund, in erster Linie ist Raab Geschäftsmann.

Mittlerweile hat das Unternehmen Universal Music ein entsprechendes Angebot an die Studenten-Truppe geschickt. So schnell kann es gehen, wenn man von den richtigen Menschen gehypt wird. Erst soll man verklagt werden und ein paar Sekunden später wird man hofiert.

Das Blatt hat sich gewendet, vor ein paar Tagen mussten die Jungs laut Medienangaben auf Anweisung von EMI und auch Stefan Raab das Video bei YouTube wieder entfernen. Jetzt haben sie dank Raab vielleicht einen „fetten“ Plattenvertrag am Start. Eine verrückte Welt und anscheinend ein gutes Jahr für Stefan Raab. Mit einem Titel gleich zweimal absahnen.