close
Lena Meyer-Landrut: Ihr Lied „Satellite“ wurde mit WM-Song verschandelt

Lena Meyer-Landrut: Ihr Lied „Satellite“ wurde mit WM-Song verschandelt

12. Juni 2010SatelliteWM

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/29759986@N03/4650295370/sizes/m/##Daniel Kruczynski
Da haben sich die Jungs von „Uwu Lena“, so nennen sie sich, etwas erlaubt. Eine Studenten-Clique wollte sich eigentlich nur was Lustiges zur WM ausdenken, wer konnte ahnen, dass so etwas dabei raus kommt.

Sie haben den Eurovision Song Contest-Gewinner-Titel von Lena genommen und einfach mit der Melodie, die einem so ins Ohr geht, ein WM Song darauf komponiert. Der Name des hier entstandenen Songs lautet „Schland oh Schland“.

Das neu interpretierte Lied lief unendlich gut auf YouTube, es wurde von Donnerstag bis Freitag schon 40.000 Mal geklickt. Die Jungs haben sich sogar eine eigene Homepage dazu gebastelt. Alles lief prima. Schefers der Anführer der Studentenclique und seine Freunde hatten einen Riesenspaß als sie am Mittwochabend das Video zu ihrem umkomponierten Song im Südpark in Münster voller Freude aufgenommen haben.

Jetzt hat sich aber EMI Music Records eingeschalten und damit beginnen die Probleme.

Sie mussten die Internetseite vom Netz nehmen sowie das Video sofort von YouTube entfernen. Dies hat die Studenten-Clique auch umgehend veranlasst. Das Filmchen von den lustigen Studenten hat sich längst verselbstständigt und verbreitet sich trotzdem weiter im Netz.

Jetzt könnte es richtig Ärger geben, es ist nicht nur ein Melodieklau, sondern auch ein Wortklau, denn diese Wortkombination hat sich bereits Stefan Raabs Firma 2005 schützen lassen.

So schnell kann aus einem kleinen Gag ein großes Drama werden.