close
Lampedusa/Italien: Immer mehr tunesische Flüchtlingsströme – auch Tote

Lampedusa/Italien: Immer mehr tunesische Flüchtlingsströme – auch Tote

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/rubygoes/4355368434/sizes/m/in/photostream/##RubyGoes
Es werden immer mehr Flüchtlinge, die in noch nie dagewesenem Ausmaß aus Tunesien auf die italienische Insel Lampedusa kommen. Alleine in den letzten fünf Tagen waren es mehr als 5.500 Menschen. Die Flüchtlinge suchen Arbeit in der EU.

Nun versuchen die Regierungen der beteiligten Länder Tunesien und Italien eine vertretbare Lösung zu finden. Gestern sind erst wieder 27 Boote gelandet und es werden weitere Flüchtlinge gesichtet. Es gab unbestätigte Berichte, dass mittlerweile sogar 29 tunesische Flüchtlinge ertrunken sind, nachdem ihr Boot von einem tunesischen Schnellboot gerammt wurde. Weitere vier Tote wurden in einem Schlauchboot vor der Küste Tunesiens gefunden.

Die Flüchtlinge haben Angst wie sie sagen. Die Revolution in Tunesien habe nichts verändert. Sie suchen deshalb eine Arbeitsmöglichkeit in Europa. Was jetzt geschehen muss, weiß wohl bisher noch keiner so richtig. Jedenfalls sollte die EU versuchen, Italien bei diesen riesigen Flüchtlingsströmen zu unterstützen. Hier sind jetzt alle Länder gefragt. Ein Ende ist bislang noch nicht abzusehen und schnelle Hilfe angesagt.