close
Kurzarbeit deutscher Autofirmen wegen Japan-Katastrophe

Kurzarbeit deutscher Autofirmen wegen Japan-Katastrophe

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/laurenkeith/4377108441/sizes/m/in/photostream/##lauren keith
Bedingt durch die Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan gibt es bei deutschen Firmen mittlerweile Lieferengpässe. Nun denken Auto-Konzerne bereits über Kurzarbeit nach. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ mitteilt gab es erste Anfragen aus der Automobilbranche an die Bundesagentur für Arbeit.

Ebenfalls gebe es einen erhöhten Beratungsbedarf. Von der Bundesagentur werden wegen der großen Probleme in Japan in der nächsten Zeit erste Anträge auf Kurzarbeit erwartet. Juristisch muss noch geklärt werden, ob die Auszahlung von Kurzarbeitergeld generell durch die entstandenen japanischen Engpässe möglich ist. Bei Opel sind bereits am Anfang der Woche zwei Schichten ausgefallen, bei VW wird die Lieferkette ständig überprüft und man sucht bereits alternative Lieferanten genauso wie bei BMW.

In Japan selbst steht seit geraumer Zeit verständlicherweise bei Toyota die Produktion still. Das gleiche wird von Honda berichtet. In den Vereinigten Staaten wurde die Toyota-Produktion ebenfalls gedrosselt.