close
Körperscanner: Testbetrieb am Hamburger Flughafen mit Kinderkrankheiten

Körperscanner: Testbetrieb am Hamburger Flughafen mit Kinderkrankheiten

Bild:http://www.flickr.com/photos/francoiscuccu/4328312720/sizes/s/in/photostream/##francoiscuccu
Am Hamburger Flughafen werden seit sechs Wochen Körperscanner getestet. Das erste Fazit ist, dass die Scanner fehlerhaft arbeiten. Alle Passagiere, die durch den Körperscanner laufen müssten danach noch von Hand kontrolliert werden.

Große Probleme scheinen die Scanner mit Falten in Kleidungsstücken und auch mit Kleidungsschichten zu haben, die übereinander liegen.

Die Fehlerquote scheint hoch zu sein, was allerdings in einer Testphase vollkommen normal ist. Als man den Testbetrieb vor sechs Wochen aufgenommen hatte, wurde von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) darauf hingewiesen, dass mit einer hohen Fehlerquote zu rechnen sei.

Auch ist noch nicht gesichert, dass die Scanner nach der Testphase tatsächlich schnell an allen deutschen Flughäfen eingesetzt werden. Nach Angaben des Senders „NDR“ soll die Bundespolizei noch auf ein Software-Update warten, mit dem angeblich die Probleme an den fehlerhaften Geräten behoben werden sollen.