close
Köln-Longerich: Rottweiler zerfleischt Gesicht des 5-jährigen Malik

Köln-Longerich: Rottweiler zerfleischt Gesicht des 5-jährigen Malik

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/arne-list/2433089385/sizes/m/in/photostream/##arne.list
Leider muss man immer wieder lesen, dass Hunde wehrlose Kinder angreifen und zerfleischen, ohne jeglichen Grund.

Der 5-jährige Malik, der von einem Rottweiler angegriffen wurde, wird für immer in seinem zarten kleinen Gesicht von diesem Hunde-Angriff gezeichnet bleiben. Die Mutter des Jungen ist nur froh, dass er diesen Angriff überhaupt überlebt hat.

Das Drama ereignete sich im Kölner Stadtteil Longerich. Der 5-Jährige Malik war mit seiner Oma (52 Jahre) im Park unterwegs, um spazieren zu gehen. Die Oma sah bereits im Augenwinkel den Rottweiler und hatte den kleinen Enkel gebeten, nahe bei ihr zu bleiben. Das hat der Junge auch gemacht.

Doch auch das hat den Angriff nicht verhindern können. Der Rottweiler rannte wie von Sinnen auf Malik zu und verbiss sich in dem kleinen Kinderkopf, die mutige Oma versuchte sich dazwischen zu werfen, um ihren Enkel vor weiteren Bissen zu schützen. Vom Halter des verrückten Rottweilers fehlte zu der Zeit noch jede Spur. Die Oma kämpfte mit dem Rottweiler in der Hoffnung, Malik damit dem wild gewordenen Tier entreißen zu können. Erst nachdem einige Zeit vergangen war kam der Hundebesitzer hinzu und zerrte seinen Hund von Malik und seiner Oma weg.

Unfassbar man findet keine Worte dafür: Rottweiler haben Maulkorb und Leinen-Pflicht. Beides hat der Besitzer offenbar missachtet. Der kleine Malik wird sein Leben lang nicht nur die psychischen Wunden sondern auch die Wunden in seinem Gesicht mit sich tragen.

Der Halter hatte darauf nur die Antwort, dass er seinen Hund an der hundefreien Lauffläche von der Leine gelassen hatte und dieser dann ausbüchste. So hatte er kurzzeitig keine Kontrolle mehr über seinen Hund, was zum folgenschweren Unfall führte. Der Hundebesitzer muss sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten. Stadtsprecherin Inge Schürmann ist sehr erschüttert und auch sauer über das Verhalten des Hundebesitzers. Sie versichert, dass der Mann in seinem Leben keinen Hund mehr halten dürfe. Was mit dem Rottweiler passiert ist derzeit noch nicht klar – vielleicht wird dieser eingeschläfert?