close
Koalition in der Krise: Vertrauensfrage wird gefordert

Koalition in der Krise: Vertrauensfrage wird gefordert

Die schwarz-gelbe Koalition schlittert immer mehr in eine Krise. Verbal stemmt man sich allerdings gegen eine drohende Krise. Der Chef der FDP, Guido Westerwelle sagt, dass die Koalition mit einer klaren Mehrheit ausgestattet ist und der Regierungsauftrag genauso klar definiert sei. Auch die Union bekundet eine feste Geschlossenheit mit dem Koalitionspartner.

Von der Opposition ist vom Fraktionschef der Grünen, Jürgen Trittin zu vernehmen, dass der Bundestag die Vertrauensfrage stellen sollte.

Westerwelle pocht darauf, dass man einen Wählerauftrag erhalten habe und diesen auch erfüllen wird. Der beste Beweis für die gute Arbeit der aktuellen Regierung sei die Arbeitsmarktentwicklung und die sich immer besser entwickelnde Wirtschaft.

Trittin sieht eher das Gegenteil und fordert die Vertrauensfrage. Er sieht angesichts einer seiner Meinung nach gescheiterten Politik der Koalition keine Mehrheit der Abgeordneten bei den Regierungsparteien. Merkel solle bei der Abstimmung über das Sparpaket auch gleich die Vertrauensfrage stellen. Er glaubt nicht, dass die Koalition bis 2013 durchhält.