close
Kinderporno-Skandal in Berliner Knast – Tausende Filme gefunden

Kinderporno-Skandal in Berliner Knast – Tausende Filme gefunden

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/loop_oh/4081436072/sizes/m/in/photostream/##loop_oh
In der JVA-Tegel in Berlin hat sich ein riesiger Kinderporno-Skandal ereignet. Justizbeamte haben bei einem Häftling, der in Sicherungsverwahrung genommen wurde, Tausende von Kinderpornos entdeckt.

Bei einer Kontrolle, die nicht angekündigt war, haben die Beamten verschiedene technische Gerätschaften wie Fotohandys, Ladekabel und Speicherkarten gefunden.

Besonders brisant ist die Tatsache, dass der Insasse, Bernd R. (49), wegen sexuellen Missbrauchs an Kindern einsitzt. Schon im Jahr 2008 hat man ihn in Sicherungsverwahrung genommen. Ursprünglich hatte man ihn im Jahr 1992 inhaftiert, weil er eine Bekannte erstochen hatte. Nachdem er seine dreijährige Haftstrafe verbüßt hatte wurde er in eine Nervenheilanstalt überführt.

Im Jahr 1997, als er wieder auf freien Fuß war, hat er die Wohnung seiner Ex-Freundin in Brand gesteckt und wurde ein weiteres Mal inhaftiert. Im Jahr 2003 hat man ihn dann wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener verurteilt.

Warum man einen solchen Mann nicht genauer kontrolliert und wie es dazu kommen kann, dass ein Triebtäter auch noch in seiner Haftzeit die Möglichkeit hat, Tausende von kinderpornografischen Erzeugnissen anzuhäufen, ist unverständlich.