close
KfW: Staatsanwaltschaft hat Verfahren wegen Lehman-Panne eingestellt

KfW: Staatsanwaltschaft hat Verfahren wegen Lehman-Panne eingestellt

Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt hat die Ermittlungen gegen die KfW-Bankengruppe eingestellt. Ursprünglich war ein Ermittlungsverfahren gegen die staatliche Bank eingeleitet worden, weil man im Jahr 2008 nach Bekanntwerden der Lehman-Pleite versehentlich eine große Überweisung an die amerikanische Bank getätigt hatte.

Insgesamt hatte die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen sechs Tatverdächtige ermittelt. Wie es scheint bestehe laut Staatsanwaltschaft kein begründeter Tatverdacht.

Ganze 320 Millionen Euro hatte die KfW am 15. September 2008 an die US-Investmentbank überwiesen. Zu diesem Zeitpunkt war bereits bekannt, dass die Lehman-Brothers insolvent ist.

Aufgrund der Transaktion hatte die KfW-Bankengruppe zwei Vorstandsmitglieder entlassen. Auch gegen KfW-Chef Ulrich Schröder wurde im Rahmen des Verfahrens ermittelt.