close
Kein Handlungsbedarf der Regierung! Neuer Personalausweis nicht sicher

Kein Handlungsbedarf der Regierung! Neuer Personalausweis nicht sicher

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/maha-online/4061529486/sizes/m/in/photostream/##maha-online
Ab 1. November soll der neue Personalausweis im Checkkartenformat in der Bundesrepublik eingeführt werden.

Auf einem darauf befindlichen Chip sind viele sensible persönliche Daten gespeichert. Der Besitzer des Ausweises benötigt ein Lesegerät, um zum Beispiel Internetgeschäfte tätigen zu können, die die Lesbarkeit des Chips ermöglichen.

Nun hat das ARD-Magazhin „Plusminus“ in Zusammenarbeit mit dem Chaos-Computer-Club den Personalweis auf seine Sicherheit überprüft und gravierende Sicherheitsmängel festgestellt.

Die Daten könnten problemlos abgefangen werden. Die Basis-Lesegeräte seien absolut nicht sicher, Betrügern sei es möglich, persönliche Daten inklusive der geheimen sechsstelligen PIN-Nummer abzufangen.

Thomas de Maizière (Bundesinnenminister) sieht jedoch trotz der fesgestellten Sicherheitsmängel keinen Handlungsbedarf laut Informationen von „Plusminus“. Es war nur zu hören, dass die Lesegeräte später im Handel mit verschiedenen Sicherheitsstufen und demzufolge auch verschiedenen Preisklassen angeboten werden sollen. Lesegeräte mit der einfachsten Sicherheitsstufe werden vom Ministerium mit 24 Millionen Euro gesponsert.

Das Geld könnte man wesentlich besser anlegen, wenn es sowieso keine Sicherheit gibt!