close
Keime und Bakterien jetzt auch im Trinkwasser – nicht nur im Krankenhaus!

Keime und Bakterien jetzt auch im Trinkwasser – nicht nur im Krankenhaus!

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/library_mistress/4048186030/sizes/m/in/photostream/##library_mistress
Laut einem Bericht der „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ in Essen weist das Trinkwasser in der Bundesrepublik oftmals gesundheitsgefährdende Keime auf.

Das ist das Ergebnis von über 20.000 Wasserproben der Gesundheitsämter. Zwischen 2003 und 2009 wurden in öffentlichen Gebäuden (Kindergärten, Kasernen, Kliniken und vielen anderen Örtlichkeiten) Proben von Trinkwasser untersucht auf Legionellen und weitere Bakterien.

Die Zeitung berichtet, dass in 2908 der 222.786 Warmwasserproben Legionellen, in 102 von 3468 Proben „Pseudomonaden“, Bakterien gefunden wurden, die Lungenentzündungen, Harnwegsinfekte und Entzündungen bei Brandwunden auslösen können.

Diese Keime sind vor allen Dingen für Babys, alte und kranke Menschen sehr gefährlich. Die Uni-Duisburg-Essen werte die Proben der Gesundheitsämter in ganz Deutschland insgesamt aus. Der dortige Prof. Hans-Curt Flemming krisierte allerdings, dass die Kontrolldichte zu gering gewesen sei wegen der schwachen Personaldecke.

Bereits heute ist Deutschland mit an der Spitze bei hochgefährlichen Keimen in Krankenhäusern, die fürchterliche Krankheiten hervorrufen können. Im Wirtschaftsaufschwung, der ja ständig propagiert wird, sollte man auch daran denken, mehr Personal für Reinlichkeit, Tests und Proben einzustellen, damit diese Gefahr in einem so reichen Land wie Deutschland nicht länger zum Problem wird und sogar schon Menschen wegen Ansteckung daran gestorben sind.