close
Kartellamt: Woolworth darf von Tengelmann übernommen werden

Kartellamt: Woolworth darf von Tengelmann übernommen werden

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/suburbanslice/3065443998/sizes/m/##suburbanslice

Die Warenhauskette Woolworth, die insolvent ist, darf von Tengelmann übernommen werden. Das Kartellamt hat keine Einwände gegen die Übernahme. Damit darf Tengelmann die verbliebenen 162 Filialen von Woolworth übernehmen.

Der Insolvenzverwalter Ottmar Hermann in Frankfurt hat bestätigt, dass die meisten Vermieter der Woolworth-Filialen der Übernahme auch zustimmen und die Mietverträge mit dem neuen Eigentümer weiterlaufen.

Aktuell haben noch nicht alle Vermieter zugestimmt, so dass in jedem Fall 140 Filialen übergeben werden können. Bei 22 Filialen fehlen noch die entsprechenden Zustimmungen der Vermieter. Am 1. Juli sollen die Filialen dann an Tengelmann übergeben werden.

Tengelmann plant die Warenhauskette deutlich auszubauen. Der neue Eigentümer will neben den derzeit 162 Filialen insgesamt 500 bis 1.000 weitere Filialen eröffnen. Die 4.500 Beschäftigten sollen für ein Jahr unveränderte Arbeitsverträge erhalten. Allerdings werden die 200 Arbeitnehmer der Zentrale von Woolworth in Frankfurt nicht übernommen.