close
Karstadt-Rettung: Insolvenzgericht vertagt Entscheidung

Karstadt-Rettung: Insolvenzgericht vertagt Entscheidung

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/loop_oh/3323630328/##loop_oh
Für heute war beim Amtsgericht in Essen ein Termin anberaumt, in dem es darum ging über den Insolvenzplan von Karstadt zu entscheiden. Allerdings ist nun das einzige Thema, über das heute entschieden werden sollte eine Fristverlängerung.

Investor Berggruen ist es noch immer nicht gelungen, mit allen Beteiligten Einigung zu erzielen und somit kann er auch keinen Insolvenzplan vorlegen.

Nicolas Berggruen hat vor diesem Hintergrund beim Essener Amtsgericht Fristverlängerung beantragt, um genügend Zeit zu haben, mit allen Beteiligten einig zu werden. Vor dem 28. Juli scheint sich in der Angelegenheit ohnehin nichts nennenswertes zu ändern, da erst an diesem Datum die Anleihegläubiger der Vermieter zusammentreffen, um über die Mietsenkungen, auf die sich Berggruen und Highstreet verständigt haben, zu entscheiden.

Jetzt ist lediglich zu vernehmen, dass das Amtsgericht in Essen seine Entscheidung vertagt. Berggruen wird nun bis zum 10. August Zeit gegeben, einen stimmigen Insolvenzplan vorzulegen. Zumindest ein kleiner Erfolg für Nicolas Berggruen.