close
Karstadt: Jetzt redet Steinmeier mit

Karstadt: Jetzt redet Steinmeier mit

Frank-Walter Steinmeier, Fraktionschef der SPD, schaltet sich in die Gespräche um die Karstadt-Übernahme ein. Er spricht sich für die Offerte des russischen Geschäftsmanns Pachomow aus.

Steinmeier soll einem Bericht der „Welt“ zufolge ein Gespräch mit Klaus Hubert Görg, Insolvenzverwalter der Karstadt-Kette, über das Angebot aus Russland, die insolvente Kaufhauskette zu übernehmen, geführt haben.

Wie ein SPD-Sprecher bestätigt hat, soll ein deutscher Berater Pachomows Steinmeier gebeten haben, mit Görg in Verbindung zu treten. Dieser Bitte wäre Steinmeier gefolgt und hat das Gespräch mit dem Insolvenzverwalter gesucht. Görg lehnt das Angebot der Russen ab, da er ein Angebot, das sich lediglich über fünf Seiten erstreckt, nicht als vollwertig ansieht.

Die Entscheidung des Gläubigerausschusses wird am Montag erwartet. Aktuell liegen vier Angebote für die insolvente Warenhauskette vor. Derzeit wird das umstrittene Angebot des Konsortiums um die US-Investmentbank Goldman Sachs in den Medien favorisiert.