close
Käuferstreik: E10-Biosprit gerade eingeführt, schon gestoppt!

Käuferstreik: E10-Biosprit gerade eingeführt, schon gestoppt!

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/joshsmith/28687097/sizes/m/in/photostream/##Josh Smith
Er war noch nicht überall eingeführt, der Biosprit E10, da wurde er verweigert und jetzt von der deutschen Mineralölindustrie vorläufig gestoppt wegen mangelnder Akzeptanz. Klaus Picard, Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes sagte, dass das System „sonst platzen würde“.

Nur 30 bis 40 Prozent der Autofahrer trauen sich, den neuen Kraftstoff auch zu tanken. Aus Unsicherheit sind alle anderen Fahrer auf das seitdem verteuerte Super-Plus ausgewichen. Auch vom ADAC hieß es, dass nicht genauestens klar sei, welches Auto diesen E10-Sprit vertrage.

Die Industrie hat offenbar das Superbenzin am Markt verteuert, um die Kunden indirekt zu zwingen, auf das Bioethanol-Gemisch umzusteigen. Das hat bisher nicht funktioniert. Jetzt sind massive Versorgungsprobleme beim Super Plus-Benzin aufgetreten, so Picard. Die Verbraucher trauen dem Frieden nicht bezüglich der Verträglichkeit und haben bislang das teure Super Plus getankt. Einige Tankstellen haben deshalb bereits ihre Tanksäulen geschlossen.

Angeblich könnten viele Raffinerien ihre vollen mit E10 gefüllten Tanks nicht leeren, war vom Verband weiter zu hören. Nun wird der Verkauf des Biosprits vorerst gestoppt, obwohl die Branche gesetzlich verpflichtet ist, das neue E10-Bioethanol-Gemisch anzubieten. Das war noch nicht einmal flächendeckend geschehen bisher.