close
Drei der jüngsten Selfmade-Millionäre weltweit

Drei der jüngsten Selfmade-Millionäre weltweit

4. April 2019
jüngsten Selfmade-Millionäre weltweit

Wer träumt nicht einmal davon, bereits in jungen Jahren Millionär zu sein? Die folgenden drei Unternehmer haben genau das geschafft. Mit Anfang 20 gehören sie zu den reichsten Menschen weltweit. Erreicht haben sie dies nicht etwa durch ein großzügiges Erbe oder durch reiche Eltern, sondern sie haben sich ihren Reichtum selbst erarbeitet – mit einer einzigartigen Idee und harter Arbeit.

Millionär ist nicht gleich Millionär

Was aber ist das Geheimnis des Erfolges reicher Menschen? Dieser Frage ging der US-amerikanische Journalist Thomas Corley anhand einer Studie mit reichen Menschen durch, die er über fünf Jahre lang interviewte – darunter 177 Selfmade-Millionäre. Dabei konnte Corley im Laufe der Zeit drei Typen von Selfmade-Millionären herausfiltern, die aus eigener Kraft reich wurden.

Die Sparsamen: Darunter fallen jene Millionäre, die lieber kein Risiko eingehen wollten und jahrelang ihre Ersparnisse so zur Seite gelegt haben, dass sie an den Zinsen verdient haben. Im Schnitt brauchten sie 32 Jahre, um Multimillionäre zu werden.

Die Führungskräfte: Sie haben sich ihre Millionen durch harte Arbeit und strategisch kluge Entscheidungen sowie durch Bonuszahlungen erarbeitet.

Die Gründer: Diese Personen haben oft alles auf eine Karte gesetzt und sind ein hohes Risiko eingegangen, um erfolgreich zu sein. Dabei war es oft unklar, ob der eingeschlagene Weg von Erfolg gekrönt sein wird.

Mark Zuckerberg

Einer der bekanntesten Selfmade-Millionäre ist Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Mit dem sozialen Netzwerk Facebook, das heute 2,3 Milliarden Nutzer weltweit zählt, wurde der Amerikaner mit 25 Jahren zum jüngsten Selfmade-Millionär der Welt und gilt als Symbol der neuen Generation von Unternehmern im Social Media Web. Der Gesamtwert von Facebook wird auf rund 50 Milliarden Dollar geschätzt.

Ashley Qualls

Eine steile Karriere mit gerade einmal 14 Jahren im Jahr 2004 begann die Gründerin von WhateverLife.com, Ashley Qualls. Ursprünglich als Hobby gedacht, bot die aus Detroit stammende Amerikanerin auf ihrer an Teenager gerichtete Website kostenlose Layouts für MySpace sowie Online-Tutorials zu den Themen Grafikdesign und HTML Coding an – und verdiente im Alter von 17 Jahren über eine Millionen US Dollar. Sie ist nach wie vor Inhaberin der Website WatheverLife.com, die mittlerweile thematisch breiter aufgestellt ist.

Julian Zehetmayr

Im deutschsprachigen Raum zählt der Österreicher Julian Zehetmayr zu den Top Ten der jüngsten Selfmade-Millionäre. Mehrmals wechselte er die Schule, bevor Zehetmayr sie mit 17 Jahren ganz abbrach. Statt über Schulbüchern zu sitzen gründete er seine Start-up-Firma Mobfox, die im Bereich mobile Werbung angesiedelt ist, und verkaufte sie mit nicht einmal 22 Jahren für 17,6 Millionen Dollar. Die ersten Geschäftsideen hatte Zehetmayr aber bereits mit jungen 13 Lenzen – er verkaufte Sachen auf eBay.