close
JP Morgan überrascht mit Gewinn

JP Morgan überrascht mit Gewinn

JP Morgan hat eine Bilanz vorgelegt, die einen Paukenschlag enthält. Insgesamt hat JP Morgan einen Netto-Gewinn von 4,4 Milliarden US-Dollar erzielt. Experten waren von deutlich weniger ausgegangen. Besonders habe JP Morgan von der Erholung im Kreditbereich profitiert.

Nachdem die Meldung veröffentlicht war konnte die Aktie von JP Morgan vorbörslich bereits 2,4 Prozent zulegen.

Vor dem Hintergrund der neuen Eigenkapitalanforderungen für Banken (Basel III) hat Jamie Dimon, Chef von JP Morgan, gesagt, dass er die Bank gut gerüstet sehen würde. Man würde keine Probleme haben, die Eigenkapitalanforderungen zu erreichen, da die Bank eine Bilanz von guter Qualität vorweisen könne.

JP Morgan musste deutlich weniger Rücklagen für faule Kredite bilden, da die Konjunkturerholung ungebrochen sei und somit das Ergebnis wesentlich besser ausfallen konnte als zunächst erwartet. Insgesamt haben die Rücklagen von JP Morgan um 4,3 Milliarden Dollar abgenommen. Damit liegt die Risikovorsorge bei der Investmentbank derzeit nur noch bei 35 Milliarden Dollar. Auch im Bereich der Mitarbeitergehälter und Boni konnte man zurückschrauben, diese werden mit insgesamt 6,7 Milliarden Dollar angegeben.