close
Internationaler Währungsfonds warnt USA vor hohen Schulden – Rating könnte gesenkt werden

Internationaler Währungsfonds warnt USA vor hohen Schulden – Rating könnte gesenkt werden

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/28176756@N04/2705477327/sizes/m/in/photostream/##wasimmons
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die USA vor zu hohen Schulden gewarnt. Der IWF hat ein klares Zeichen gesetzt und verlangt von den USA, dass diese die Schulden schnell abbauen.

John Lipsky, Vizechef des IWF, hat gesagt, dass die USA damit rechnen müssen, höhere Kosten für die Refinanzierung am Kapitalmarkt zu zahlen und damit verbunden ein schlechteres Rating zu erhalten.

Er geht davon aus, dass eine Konsolidierung des US-amerikanischen Haushalts kurzfristig das Wachstum hemmen würde, außerdem gerade in den USA nicht leicht durchzusetzen sein wird. Allerdings würde die amerikanische Wirtschaft mittelfristig deutlich davon profitieren.

Der IWF ist nicht die einzige Instanz, die öffentlich bekennt, dass die USA vor einem riesigen Schuldenproblem stehen. Erst kürzlich hat Timothy Geithner, Finanzminister der USA, davor gewarnt, dass die USA ein massives Schuldenproblem haben und kurz vor der Zahlungsunfähigkeit stünden.

Die USA haben nicht nur ein massives Schuldenproblem sondern auch ein politisches. Die Grenze für die Verschuldung ist bald erreicht, dennoch bekennen sich Republikaner dazu, dem Staat weitere Schulden auch über diese Grenze hinaus, zu gewähren sollte dieser finanzielle Mittel benötigen.